TAGEBUCH

Hier finden Sie Hinweise auf Aktualisierungen und zu neuen Dokumenten.

13. Januar 2022
Die Umstände, die zur Einstellung der Linie 9 führten, waren lange Zeit ungeklärt. Dem Bochumer Stadthistoriker Andreas Halwer verdanke ich nunmehr einige neue Informationen zu diesem Thema. Bekannt wurden sie, nachdem inzwischen auch die Aufsichtsratsprotokolle der Bochum-Gelsenkirchener Strassenbahnen AG aus den 1950er-Jahren nach Ablauf entsprechender Sperrfristen für die Geschichtsforschung genutzt werden können.

Eine weitere Ergänzung der Website sind einige ergänzende Fotos zum Straßenbahnverkehr in der Kortumstraße in den späten 1920er- und in den 1930er-Jahren.

11. Januar 2022
Ich wünsche allen Besuchern der Website ein erfolgreiches Jahr 2022.

Über den Jahreswechsel konnte ich weitere Postkarten aus meiner Sammlung scannen und für die Veröffentlichung auf der Website aufbereiten. Im Ergebnis ist eine virtuelle Fahrt über den 1929 zur Kortumstraße vereinigten Straßenzug Friedrichstraße – Hochstraße – Kortumstraße entstanden.

Darüber hinaus gibt es zusätzliche Abbildungen zum Ausbau der Bongardstraße in der Nachkriegszeit. Auch die Bildfolge im Abschnitt „Abschied auf Raten“, die die letzten Jahre der Linie 5/15 dokumentiert, wurde ergänzt.

24. Dezember 2021
Heute konnte ich nochmals einige historische Postkarten ergänzen. Davon profitiert hat erneut die Illustration des Streckenverlaufs der Linie 9. Ergänzungen gibt es darüber hinaus im Slider der Strecke von Bochum nach Witten.

Ich bedanke mich für Ihr Interesse an der Entwicklung der Website in den vergangenen sechs Monaten. Ihnen, Ihren Familien und Freunden wünsche ich frohe Festtage und einen guten Start in das neue Jahr!

30. November 2021
Ein Foto des Bochumer Bahnhofsvorplatz aus dem Jahr 1933, das mir Dirk Ernesti heute zur Verfügung gestellt hat, hat mich inspiriert, ein Kapitel über die Frühzeit der Kraftomnibusse in Bochum zu schreiben. Sind finden es – ein wenig versteckt – unter der Überschrift
„EIN OMNIBUS“ im Abschnitt „IN DER STADT“.

21. November 2021
Heute habe ich die Seiten rund um die Geschichte der Linie 9 überarbeitet und ergänzt. Hintergrund ist der Kontakt mit dem Bochumer Postkartensammler Dirk Ernesti. Gemeinsam mit dem Historiker Dr. Dietmar Bleidick hat er die Website „Historisches Ehrenfeld“ publiziert. Einen Teil der auf dieser Website zusammengestellten Postkarten darf ich für den „Bochumer Nahverkehr“ verwenden. Im Gegenzug verlinke ich nunmehr an den Schnittstellen zur Geschichte des Ehrenfelds auf die herausragenden Informationen der Website „Historisches Ehrenfeld“. Vielen Dank für die Bereitschaft zu dieser tollen Zusammenarbeit!

9. November 2021
Von Eberhard Brand, dem Ehrenvorsitzenden der „Kortum-Gesellschaft Bochum e. V. – Vereinigung für Heimatkunde, Stadtgeschichte und Denkmalschutz“, habe ich einige sehr seltene historische Postkarten erhalten. Die Motive bereichern die Bildfolgen zu den Straßenbahnstrecken nach Weitmar und Linden sowie zur Linie 9.

Auch Peter Kracht, Heimatforscher aus Bochum-Werne, hat mir sehr seltene Ansichtskartenmotive aus seiner Sammlung zur Verfügung gestellt. Sie bereichern die Darstellung der Geschichte der Straßenbahnverbindung nach Werne.

Vielen herzlichen Dank für diese großartigen Beiträge!

31. Oktober 2021
Inzwischen sind rund 250 Fotos zur Geschichte der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG in Bochum auf dieser Webpräsenz zu sehen. Ganz besonders bedanke ich mich in diesem Zusammenhang bei Stefan Höltge, der mir eigene Aufnahmen und die vielen Fotos seines Vaters Dieter Höltge für die Illustration der Website zur Verfügung gestellt hat. Sie dokumentieren, ebenso wie die Fotos von Wolfgang R. Reimann den interessanten Straßenbahnverkehr in den 1960er- und 1970er-Jahren.

Sehr dankbar bin ich darüber hinaus für die vielen Bilddokumente aus den Beständen der Pressestelle der Stadt Bochum und der BOGESTRA-Fotosammlung.

Sehr gefreut habe ich mich auch über die große Unterstützung der Heimatforscher Heinz-Günter Spichartz aus Grumme, Walter E. Gantenberg aus Dahlhausen und Frank Dengler aus Altenbochum sowie der Bochumer Eisenbahnfilmer Rolf und Achim Schlafke. Sie haben mir ohne Zögern die Nutzung von Fotos und Postkarten aus ihren Sammlungen gestattet.

Herzlichen Dank dafür!

4. Oktober 2021
Inzwischen habe ich mit der Illustration der Website begonnen. Im Zusammenhang mit der Aufbereitung der Aufnahmen habe ich große Freude daran, Details zu entdecken und historischen Kontext zu rekonstruieren. Vor allem die Fotos aus der Anfangszeit der Straßenbahn sind häufig sorgfältig inszeniert. Sie erzählen Geschichten: vom Entstehen des Ruhrgebiets, vom Alltag der Jahrhundertwende, von Mensch und (Haus-)Tier im Revier.

01. September 2021
Im „STRASSENBAHN MAGAZIN“ lese ich, dass das Straßenbahn-Museum des Vereins Bergische Museumsbahn e.V. (BMB) in Wuppertal besonders stark vom Juli-Hochwasser betroffen war. Dort werden auch einige Wagen der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG museal erhalten. Wie Sie helfen können, erfahren Sie auf der BMB-Website: https://www.bmb-wuppertal.de/

29. August 2021
Die Website ist online. Ich freue mich auf interessierte Besucher und Feedback. Bis die Illustrationen eingestellt sind, wird es noch etwas dauern. Dafür bitte ich um Verständnis.