WILLKOMMEN

DIESE WEBSITE BEFINDET SICH IM AUFBAU.
TEXTE UND FOTOS WERDEN FORTLAUFEND EINGESTELLT.


Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bochumer Nahverkehrs.

Wenn Sie sich über aktuelle Nahverkehrsverbindungen informieren möchten, wechseln Sie bitte auf die offizielle Homepage der BOGESTRA:

https://www.bogestra.de

Mein Name ist Ludwig Schönefeld. Die Entwicklung des Ruhrgebiets zur Metropole Ruhr interessiert mich seit meiner Jugend. Darüber hinaus beschäftige ich mich mit der Darstellung von Industrie und industrieller Arbeit in der Kunst.

Der Titel der Website bezieht sich auf den Bochumer Kuhhirten. Das Kuhhirten-Denkmal steht seit 1908 im Bereich des Alten Marktes in Bochum, unweit der zentralen Probsteikirche. Es soll den Bochumer Hirten Fritz Kortebusch darstellen und erinnert an den bis 1870/71 in der Stadt praktizierten Viehtrieb zur sogenannten Vöde, einer Weide vor den Toren der Stadt. Ein Teil der Vöde wurde später als Gelände für den ersten Straßenbahnbetriebshof in Bochum verwendet. Der Titel der Website schafft damit sowohl eine Bezug zum Nahverkehrsgeschehen rund um das Bochumer Zentrum als auch konkret zur den Anfangstagen der Straßenbahn.

Das erste Kuhhirtendenkmal wurde um 1940 eingeschmolzen. Das aktuelle Denkmal stammt aus dem Jahr 1961. In gewisser Weise markiert seine Aufstellung an der Bongardstraße den Abschluß des Wiederaufbaus der Innenstadt nach den verheerenden Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs.

Mein erster Artikel zur Geschichte des Bochumer Nahverkehrs erschien im Februar 1981 im Rundbrief des Bochumer Heimatbundes. Ich habe damals die spannende erste Dekade des Bochumer Nahverkehrs, von 1894 bis 1904, beschrieben.

Später folgten weitere Artikel in Fachzeitschriften und drei Bücher.

Für diese Internetpräsenz habe ich meine Recherchen zur Geschichte des Nahverkehrs in und um Bochum aus den 1980er-Jahren fortgeführt. Mein Ziel ist es, vorhandene und neue Erkenntnisse der historischen Spurensuche in einem zeitgerechten Format zu publizieren. Wenn Sie etwas ergänzen möchten oder passende Fotos im Familienalbum entdecken, sprechen Sie mich bitte an.

Ordnungskriterium meiner Seite sind die Verbindungen zwischen Bochum und den benachbarten Zentren des Ruhrgebiet. Wenn Sie sich eine Orientierung verschaffen möchten, empfehle ich das Luftbild-Geoportal des Regionalverbandes Ruhr. Dort können Sie auch einen aktuellen Stadtplan einsehen, indem Sie auf Bochum zoomen:

https://luftbilder.geoportal.ruhr/

Eine Auswahl wichtiger Quellen finden Sie im Literaturverzeichnis.

Machen Sie sich mit der Menüstruktur vertraut. Alle Abbildungen können durch einen Klick auf das Motiv vergrößert werden. Wenn Sie ein Mobiltelefon mit kleinem Bildschirm nutzen, halten sie dieses quer, um die Abbildungen anzusehen. Klicken Sie oberhalb oder unterhalb der Bildzeile auf das jeweilige Motiv. Sie sollten jetzt die Abbildung in einem neuen Fenster vollständig sehen.

Ich wünsche Ihnen gute Unterhaltung mit meiner Website „Rund um den Kuhhirten“.

Das Titelbild zeigt die Bahnhofstraße in Bochum im Jahr 1928 auf einer historischen Postkarte des Verlages Gebrüder Moonen, Essen.

Kontakt

webmaster@bochumer-nahverkehr.de